forum.vekn.de

Das Forum für die V:EKN Deutschland
It is currently 22 Jul 2017, 15:47

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 37 posts ]  Go to page Previous  1, 2, 3  Next
Author Message
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 15 May 2017, 18:04 
Offline
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
User avatar

Joined: 15 Apr 2009, 14:19
Posts: 3171
Zum Life Boon:
Bewahrt einen anderen Spieler davor, geoustet zu werden.
Bleibt man selbst im Spiel, bekommt man den nächsten VP des anderen -- im Falle eines Timeouts also den halben VP fürs Amlebenbleiben.

Danilo hätte auch im Falle eines normalen Timeouts gewonnen, weil er als #1 ins Finale gegangen war.

Edit: Da war einer schneller als ich ... :wink:

_________________
National Coordinator Germany
--------------------------------------------------------
Toreador-Prinz von Darmstadt, dem Herzen des Jugendstils
--------------------------------------------------------
Tu sais que la mort est femme ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 15 May 2017, 18:10 
Offline
Inconnu
Inconnu
User avatar

Joined: 24 Sep 2005, 22:53
Posts: 1524
Location: Paderborn
Ich hatte mich dann auch mal mit dem Brazilianer und einem Chilienen unterhalten, was die Spielstyle betrifft unterhalten.
In Brasilien werden Deals gehalten, keine Ausnahme. Nur die Spieler aus Rio .. das wären die Franzosen Brasiliens .. da hat sich ein gewisser Vorurteil (ob wahr oder nicht sei mal da hingestellt) auch bis nach Südamerika rumgesprochen.
Und der Chilene sagte mir die würden gar nicht dealen, da würde einfach nur gespielt. So 'nen bisschen wie Silence of Death. So nachdem Motto: lasst Taten, nicht Worte sprechen.

Auf jeden Fall war es wohl die EC mit den meisten Reisekilometer. 5-6 Amerikaner, 4 Brazilianer & 1 Chilene haben VTES gespielt. Bei den LARPer gab es wohl mind. auch eine Koreanerin.

_________________
Luck is not a factor.
Hope is not a strategy.
Fear is not an option.
_________________
http://vtesone.wordpress.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 15 May 2017, 18:12 
Offline
Inconnu
Inconnu
User avatar

Joined: 24 Sep 2005, 22:53
Posts: 1524
Location: Paderborn
Rudolf wrote:
Danilo hätte auch im Falle eines normalen Timeouts gewonnen, weil er als #1 ins Finale gegangen war.
Naja, oustet Jorge Orian, ist Jorge aber vorne ..

_________________
Luck is not a factor.
Hope is not a strategy.
Fear is not an option.
_________________
http://vtesone.wordpress.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 15 May 2017, 18:24 
Offline
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
User avatar

Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Posts: 5352
Location: Frankfurt am Main
ghost of extrala wrote:
Reihenfolge am Tisch war:
Danilo (Saulot Wall) > Jorge (Nephandus) > Orian (Reversal) > Carlos (Tzimisce Wall/Vote) > Noora (Unnamed).
Das (wenige) was ich mitbekommen habe, war, das Orian insbes. am Anfang Carlos davon überzeugen will, dass es doch viiieel besser ist, wenn wg. der Reversal of Fortunes & Madness Network nur die beiden alleine spielen, und der Rest vom Tisch Carlos vom Gegenteil überzeugen will. Noora wird voll von Saulot kontrolliert. Die Nephandi dann vom LifeBoon von Danilo ausgebremst. Ansonsten sah das alles sehr langsam & statisch aus.

Wie bitter für Jorge. Eigentlich schon geschafft, dann kommt der doofe Lief Boon. Gut, es hätte auch ein Eagle's Sight sein können. Aber das ist schon bitter.

Edit: @Alexander: Wow, klasse, zweimal Fear of Mekhet zur vollen Entfaltung gebracht. Super. Eine so geile Karte, die m.E. zu wenig gespielt wird. Da hatte ich ja neulich in Bad Soden Glück gehabt mit meiner Mdm. Guil. :D

_________________
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 16 May 2017, 12:43 
Offline
Seneschall
Seneschall

Joined: 03 Sep 2008, 14:43
Posts: 349
Ich finde es schön, wenn Karten wie Life Boon auch gespielt werden, genau dafür sind sie da.
Schade nur das Finale so oft ins Time Out gehen, gerade weil einfach nichts gemacht wird.
Alle meine 8 offiziellen Spiele an dem Wochenende waren vor Ablauf der 2 Stunden zuende.

Angeblich (ich hatte es nicht am Tisch) wurde an Tag 2 auch ein Weenie Deck mit 45 Deflections und 16 Delaying Tactics gespielt. Kann das jemand bestätigen (Martin?)?
Zumindest ist es nicht ins Finale gekommen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 16 May 2017, 17:59 
Offline
Inconnu
Inconnu
User avatar

Joined: 24 Sep 2005, 22:53
Posts: 1524
Location: Paderborn
Ich habe die meisten, aber nicht alle Decklisten von Day 1, Day 2 und dem Side Event.

Schnelldurchsicht: Bei den Day 2-Decklisten gab es ein Deck mit 21 Bounce und 7 Delaying Tactics. Ja, dieses Catenaccio-Deck wurde von einem Italiener gespielt.

_________________
Luck is not a factor.
Hope is not a strategy.
Fear is not an option.
_________________
http://vtesone.wordpress.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 17 May 2017, 00:06 
Offline
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
User avatar

Joined: 15 Apr 2009, 14:19
Posts: 3171
Hier noch meine Decks von Samstag und Sonntag (Shadow Twin):
Anson Cel Gun with Ashurs (lief dieses Mal -- warum auch immer -- nicht rund: nur 2.5 VPs) und Weenie Anarch Animalism Rush (mit 1 GW und 5.5 VPs; der Gamewin stammt aus einem 4er-Tisch mit 3 (!!) Ventrue antitribu Grindern)

_________________
National Coordinator Germany
--------------------------------------------------------
Toreador-Prinz von Darmstadt, dem Herzen des Jugendstils
--------------------------------------------------------
Tu sais que la mort est femme ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 17 May 2017, 18:49 
Offline
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
User avatar

Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Posts: 5352
Location: Frankfurt am Main
Rudolf wrote:
Hier noch meine Decks von Samstag und Sonntag (Shadow Twin):
Anson Cel Gun with Ashurs (lief dieses Mal -- warum auch immer -- nicht rund: nur 2.5 VPs) und Weenie Anarch Animalism Rush (mit 1 GW und 5.5 VPs; der Gamewin stammt aus einem 4er-Tisch mit 3 (!!) Ventrue antitribu Grindern)

Du pöhser Rusher, du. :mrgreen:

Ja, das kenne ich. Ein Grinder gewinnt am Vortag, schon wird das Teil doppelt so häufig gespielt. Und dann schaltest du sie alle ab. Ist doch cool.

_________________
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 19 May 2017, 15:26 
Offline
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
User avatar

Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Posts: 5352
Location: Frankfurt am Main
Sag mal, Alexander, du bist ja 14. des zweiten Tages, damit bester Deutscher und weder du noch jemand anderes erzählt was. :?

Ganz starke Leistung.
:party: :happybirthday: :thumbsup: :schleimer: :juhu:

_________________
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 19 May 2017, 17:50 
Offline
Seneschall
Seneschall

Joined: 03 Sep 2008, 14:43
Posts: 349
Vielen Dank Joscha!

Meine Tische am Sonntag. Mal sehen, was ich noch aus dem Gedächnis hinbekomme.
Gespielt habe ich das gleiche Deck wie am Samstag, allerdings habe ich versuchsweise noch 3 x Anarch Convert hinzugenommen, was allerdings keine gute Idee war.

Tisch 1:
ich -> Lutz/Unmada Vote -> Euro Brujah -> irgendein Vote Deck (keine Ahnung, was das machen sollte) -> Baali/Obf Vote
Ich weiß, das ich mit meinem Deck Probleme mit OBF Vote habe, da sehe ich auch kaum einen Weg das zu ändern. Das ich aber solche Decks gleich vor UND hinter mir habe, na toll. Lutz macht deutlichen Druck auf den Brujah ich bekomme auch immer mal wieder etwas ab und der Baali votet auch. Beim Lutz Deck bestand ca. das halbe Deck aus Stealth Karten, ich hätte nie auch nur versuchen sollen das zu blocken. Selbst mache ich auch Druck auf das Lutz Deck, das auch mit dem Pool herunter geht. Er brauchte zum Überleben ein Villein, das er auch mit Topdecking (2 karten über Dreams) zieht. Ansonsten hätte ich ihn gehabt, der Brujah war zu dem Zeitpunkt schon Fallobst. 2 VP wären möglich gewesen.
Zwei Runden später war der Lutz Spieler wieder mit wenig Pool unterwegs (2. Chance auf den Oust). Daraufhin beschloß der Baali Spieler den Brujah Crosstable mit einer Vote zu ousten. Der Lutz Spieler revanchierte sich indem er mich rausnahm. Ergebnis: Lutz 1VP Baali Vote (Gines): 4 VP + GW

Edit:

Tisch 2:
Tremere Big Cap (Etrius) Vote/Bleed -> Enkidu Rush -> ich -> !Brujah mit DOM -> Unnamed (wieder Noora wie am Samstag)
Das Etrius Deck macht massiven Druck auf Enkidu der erst agieren darf, als der Pool schon auf 3 reduziert war. 2x Rush nach hinten in einem Zug, beide Vampire im Torpor, allerdings hatte Etrius im Torpor noch 3 Blut. Da ich der Meinung war, das ich mit Enkidu sehr viel mehr Probleme habe als mit Etrius rette ich diesen aus dem Torpor gegen eine Zusage von 4 Runden Ruhe. Sollte genug Zeit sein gegen meinen Prey vor zu gehen, der bis dahin gar nichts gemacht hat. Folge: Etrius bleedet für 3, kein Enkidu mehr da (der mir auch Ruhe angeboten hatte).
Das Problem war, das die Rechnung ohne Noora gemacht wurde, die jetzt völlig aufdrehte. Eine Reihe an Bleeds auf den Tremere Spieler, der nichts tun konnte + alle wichtigen Karten die man so ins Spiel bringen konnte.
Im dreier Spiel beschwor ich meinen Prey zumindest irgendwas gegen Noora zu machen die dabei war den Tisch zu gewinnen. Der !Brujah Spieler hatte allerdings mehr Angst vor mir und hat das gesamte Spiel über GAR NICHTS gegen Unnamed (insgesamt 2x Bleed für 1 im gesamten Spiel). Der Höhepunkt war seine Angst vor einem Unleash Hells Fury, selbst meine Versicherung, das meine erste Aktion sein wird ihn aus dem Torpor zu befreien änderte nichts daran, das er nur dastand und nichts hat. Im Nachhinein hatte ich erfahren, dass er das gesamte Spiel über nur Kampf Karten auf der Hand hatte und nicht einmal in einem Kampf kam...........
Noora machte genug Druck gegen mich, schlechtes Spiel und schlechtes Ziehen haben mich noch nicht einmal meinen Prey ousten lassen. Das wäre zumindest drin gewesen. So machte Noora einfach den Tisch. Meine weitergeleiteten Bleeds von Noora landeten dann auch regelmäßig wieder bei mir. Etrius: 1 VP Noora: 4 VP + GW
Der GW von Noora war völlig berechtigt, keine Frage. Allerdings sind das Spiele die mich daran denken lassen mit VTES auf zu hören. Wenn ein Spieler einfach gar nichts macht und seinen Prey einfach den Tisch schenkt, ohne das es einen Grund dafür gibt ist das ärgerlich. Das kann das Spiel wirklich kaputt machen und hilft in keiner Weise dem defensiven Spieler. Das habe ich leider schon mehrfach erlebt, gerade auf Turnieren.

3. Tisch
Der Tisch der mich wieder mit dem Spiel versöhnt hat. Und nein, nicht weil ich den gewonnen habe.
!Malk/Malk Stealth Bleed -> Tremere Big Caps Vote / Bleed / Mind Rape mit Gabrielle -> Anarchrevolts + ANI Combat -> ich -> Tori Big Cap Vote
Den Tisch habe ich am Anfang völlig vergeigt. Paul Cordwood ging Blutleer in Torpor aufgrund eines Spielfehlers und bei der ANI Spielerin lag eine Army of Rats und eine Revolt die mich jede Runde 2 Pool kostete. Kim (die Spielerin) bleedete mich allerdings nicht weiter und rushte auch nicht (weder nach vorne noch nach hinten). Sie machte mir den Vorschlag, ich sollte nach vorne gehen dann würde sie mich (bis auf die 2 Pool pro Runde) in Ruhe lassen. Mh... verlieren konnte ich nicht viel, Combat hatte ich nicht gezogen (nachdem ich meine Kampfkarten sonst in jedem Spiel abgeworfen hatte), also was solls, zwei Bleeds für 3 nach vorne. Dann wurde von den anderen Spielern sowohl die Anarch Revolt abgevotet (von meinem Prey), als auch die Army of Rats zerstört. Keine Ahnung warum aber JUCHU ich bin wieder im Spiel. Der Stealth Bleeder macht Druck auf den Tremere, der klaute hin und wieder einen seiner Minions, der Tori Voter macht auch Pool Schaden, als der Tremere Spieler den Frieden mit dem ANI Deck beendete. Fazit: Kim (ANI) auf 2 Pool -> Backrush -> 2x Obidience + 1x jemdanden in Torpor geschickt.
Der Tori Voter hatte Angst, das sein Prey gleich 2 VPs bekommt, also Crosstable Oust des ANI Decks. Der Stealth Bleeder war der Meinung, das er den Tremere Spieler jetzt nicht mehr bekommen kann, bevor der Voter ihn bekommt, fängt also an zu dealen: Bleed auf den Voter, dafür 3 Runden Ruhe (keine Bleed / D Actions) von mir. Da ich bislang keine Chance gesehen hatte meinen Prey zu ousten ging ich freudig ein. Zwei Bleeds von ihm, zwei weitergeleitete Bleeds vom Tremere + 2 Bleeds von mir waren das Ende des Voters. Danach hatte ich mich drei Runden nur verteidigt und etwas aufgebaut, genau am Ende wurde der Tremere Spieler raus gebleedet. Im 2er Spiel hatte ich die Vampire mit mehr Blut und besser gezogen. Es drohte kaum eine Gefahr und der Tisch ging an mich. Viele interessante Deals die auch alle völlig logisch waren und eine drastische Änderung der Tischbalance machten das Spiel aus meiner Sicht genial.
Malk Stealth Bleed: 1 VP Tremere Big Cap: 1 VP
3 VP und GW für mich.

Zwei schöne Spiele (Tisch 2 leider nicht) an dem Tag. Insgesamt wäre noch mehr als die 3 VP + GW drin gewesen, aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Manchmal habe ich an meinen Karten etwas gezweifelt, bei 2 Tischen hatte ich nach der Hälfte der Karten noch keine Masterkarte gesehen und 2 Mal zog ich einfach keine Aufwacher.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 20 May 2017, 13:21 
Offline
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
User avatar

Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Posts: 5352
Location: Frankfurt am Main
Sehr interessant. Gerne auch von den anderen mehr. :wink:

_________________
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 26 May 2017, 08:48 
Offline
Seneschall
Seneschall

Joined: 03 Sep 2008, 14:43
Posts: 349
Noch ein paar kurze Gedanken:
Mein Prey hat in 6 Spielen genau einen VP bekommen. Das bedeutet für mich, dass das Deck schnell genug ist und auch genug Druck machen kann.
Mein Predator hat ein Spiel gewonnen, abgesehen davon 0 VP.

Das größte Problem war in 5 von 6 Fällen der Grandprey. Durch meinen Druck auf meinen Prey hatte der meistens freie Bahn und konnte sein Spiel durch ziehen. Bei nur 6 Spielen ist da allerdings auch immer eine Zufallskomponente dabei und in min. 3 Spielen saß das "stärkste/beste" Deck einfach in der Grandprey Position.

An jedem Tisch war mindestens ein IC oder Justi, also genug Ziele für Fear of Mekhet. Ob ich diese Karte im Casual jetzt mehr spielen werde glaube ich nicht, da ist das anders, aber für die ECC lohnt sie sich!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 27 May 2017, 08:28 
Offline
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
User avatar

Joined: 15 Apr 2009, 14:19
Posts: 3171
Vrumfondel wrote:
Noch ein paar kurze Gedanken:
Mein Prey hat in 6 Spielen genau einen VP bekommen. Das bedeutet für mich, dass das Deck schnell genug ist und auch genug Druck machen kann.
Mein Predator hat ein Spiel gewonnen, abgesehen davon 0 VP.

Das größte Problem war in 5 von 6 Fällen der Grandprey. Durch meinen Druck auf meinen Prey hatte der meistens freie Bahn und konnte sein Spiel durch ziehen. Bei nur 6 Spielen ist da allerdings auch immer eine Zufallskomponente dabei und in min. 3 Spielen saß das "stärkste/beste" Deck einfach in der Grandprey Position.


Gute Beobachtung. Meine Schlussfolgerung wäre, dass du ausprobieren könntest, deinem Prey "mehr Spiel" zu lassen, damit du mindestens 2 VPs + GW bekommst. Ist natürlich leichter gesagt als getan, aber gerade darin besteht wohl die große Kunst.

_________________
National Coordinator Germany
--------------------------------------------------------
Toreador-Prinz von Darmstadt, dem Herzen des Jugendstils
--------------------------------------------------------
Tu sais que la mort est femme ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 29 May 2017, 16:32 
Offline
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
User avatar

Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Posts: 5352
Location: Frankfurt am Main
Leute, jetzt mal ehrlich. Ich habe jetzt schon seit längerem nach Berichten über die gesamte Veranstaltung gesucht und habe nichts finden können über den LARP-Kram. Weder von den Offiziellen noch von Bloggern oder Forumisten. War es so schlecht?

Auch mit der Berichterstattung auf vekn.net bin ich nicht glücklich. Was, wenn neu angefixte Spieler mal schauen wollen? Nichts, kein Bericht, keine Erlebnisse, nichts über den neuen Europameister, irgendwelche Aussagen der Offiziellen, ob sie mit dem Event zufrieden waren.

Vielleicht bin ich ja blind. Habt ihr schon etwas gefunden? War es so mies, dass es besser ist, nichts zu schreiben? Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Zumindest nicht bei VtES. Habt ihr evtl. etwas vom LARP und die Stimmung dort mitbekommen?

_________________
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: EC Berlin 2017
PostPosted: 29 May 2017, 17:40 
Offline
Seneschall
Seneschall

Joined: 03 Sep 2008, 14:43
Posts: 349
Mh.. ich habe mir einen Vortrag über Blut, Blutverlust und wie schnell man wo beim Menschen wie schnell Blut saugen kann angehört. Der war gut (von einem Mediziner) aber nicht unbedingt gut besucht. Ansonsten war der Kontakt zu den LARPern eher nicht vorhanden, daher kann ich dir nur wenig über die Stimmung sagen. Nur Kai hatte da mehr mit denen zu tun.
Aber ja, schade das so wenig geschrieben wurde.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 37 posts ]  Go to page Previous  1, 2, 3  Next

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group