Vessel

Wie muss ich spielen um zu gewinnen. Tauscht eure Erfahrungen mit anderen Spielern aus.
Post Reply
User avatar
Decebalus
Inconnu
Inconnu
Posts: 1633
Joined: 21 Jan 2003, 10:41
Location: Frankfurt am Main
VEKN Nr.:
Contact:

Vessel

Post by Decebalus » 21 Oct 2007, 10:42

Vessel bedeutet ja eine Verschiebung im gesamten Spiel, da Blood Doll damit abgewertet wird und es eine schwächere Alternative gibt.

Wie schätzt Ihr ein, dass man Decks, die bisher auf Blood Dolls beruht haben, ändern muss.

Bspl.: mein (d.h. Johannes) POT-Weenie-Deck hat 5 Blood Dolls. Möglichkeiten:
1. Man tauscht die BD einfach gegen Vessel aus (und nimmt evtl. zusätzliche Masterkarten rein, da Vessel ja eine Trifle ist), obwohl man damit erstmal Pool bezahlen muss,
2. man lässt die BDs, weil es das wichtigste ist, möglichst schnell Pool zu machen und es eigentlich kein Problem ist, wenn man nach einigen Runden die BD verliert,
oder 3. man geht einfach auf Tribute to the Master.

Also allgemein, wie reagiert man mit Weenie-, mit Midcap-, mit Fattie-Decks, die bisher BD benutzt haben?



User avatar
Männele
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 5219
Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Location: Frankfurt am Main
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Männele » 21 Oct 2007, 11:43

Generell würde ich einfach Blood Dolls gegen Vessels tauschen.

Bei POT-Decks kann man vielleicht Blood Dolls lassen und mit Rushes drohen, wenn jemand überlegt, die BD zu zerstören.
Generell finde ich die Gefahr für die BD als noch nicht so hoch, da die meisten Spieler noch nicht so viele Vessels einsetzen können, da die starteronly ist.

Zu überlegen ist auch ein Mix von beiden Karten. In manchen Fällen ist eine BD halt einfach besser als eine Vessel (gleich ein Pool bekommen vs. ein Pool zahlen und erst nächste Runde einen bekommen).

Tribute to the master ist zu ungenau m.E. Wenn du auf Aktionen deiner minions angewiesen bist, kann es ungemein störend sein, wenn das letzte Blut weggeschlürft wird.
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.

User avatar
Pyro
Archont
Archont
Posts: 799
Joined: 29 Aug 2005, 12:12
Location: Stuttgart
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Pyro » 21 Oct 2007, 12:45

Von Tribute to the Master würde ich auch abgehen. POT-Weenies arbeiten eh immer am Limit mit ihrem Blut.
Vessel in verbinung mit Life in the City als Masterkarten-Slot fände ich interessant. Es kann außerdem noch für dich interessant sein BD's deiner Gegner zu killen. Das kann immerhin ein Majesty mehr oder weniger sein.....

Ich würde sie durch Vessel und Life in the City ersetzen. So kannst du getrost das Blut von deinen Vampiren per vessel runternehmen und es in der Master mit Life in the city wieder rauftun kannst.
I...ehm...forgot the edge.........again......

VEKN ID: 1005861

User avatar
Erol
Inconnu
Inconnu
Posts: 1565
Joined: 30 Mar 2003, 21:22
Location: Karlsruhe
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Erol » 21 Oct 2007, 15:35

Ich finde Vessel hat nur in einem bestimmten Decktyp eine klare Berechtigung, gegenüber Blood Dolls.

:happybirthday: Trommelwirbel.

Nämlich in Bleed Decks(Power, Stealth, whatever...) damit man den Pool Gain verhindert, ansonsten bin ich durch meine Decks gegangen in denen Blood Dolls vorherrschen und fand jetzt in keinem den entscheidenden Faktor , um sie auszutauschen.

Wo sie sich noch bewähren könnten, was ich aber nicht als zwingend erachte, sind Temptation Decks, Decks in denen man in der Untap Phase ein Blood Upkeep für Karten bezahlen muss damit sie im Spiel bleiben (z.B. Drink the Blood of Ahriman, Society of Leopold), Decks mit vielen Mastern in denen auch Blood Dolls gespielt werden, damit man den Trifle Effekt besser nutzen kann. Und vielleicht Vote Decks ohne Presence, die nicht mit Minion Tap/Voter Cap spielen, damit man den gleichen Effekt erzielt wie bei den Bleed Decks. Und zum Abschluss Decks mit vielen Jake Washingtons, recursiv oder nicht, das ruled.

meine 5 Eurocent 8)
Be as smart as you can, but remember that it is always better to be wise than to be smart. (Alan Alda)

User avatar
Murat
Justicar
Justicar
Posts: 1217
Joined: 23 Feb 2005, 08:31
Location: Bochum
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Murat » 10 Nov 2007, 13:37

Ich denke auch das die Vesselmanie am Anfang übertrieben war. Man sollte aber schon auf Poolgain achten, also ich spiele je nach Cryptgrösse 3 BD und 2Vessel oder 2 Minion Tap.

Ansonsten kann dem Erol nur zustimmen, es gibt bestimmte Decktypen/Vampire/Karten wo ich auf only Vessel zurückgreifen würde.
Hab bei Weightwatcher angerufen, hat aber keiner abgenommen.

Nordlicht76
Prinz
Prinz
Posts: 512
Joined: 06 Jun 2006, 12:20
Location: Nürnberg
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Nordlicht76 » 10 Nov 2007, 14:00

Pyro wrote:Von Tribute to the Master würde ich auch abgehen. POT-Weenies arbeiten eh immer am Limit mit ihrem Blut.
Vessel in verbinung mit Life in the City als Masterkarten-Slot fände ich interessant.
Naja, bei Tribute to the Master kommt's halt drauf an, ich spiele die nur in einem Deck, nämlich dem Cryptic Mission Deck. Das abgezogene Blut saugen die sich dann schon wieder rein...

Aber ich denk auch, ein Mix aus BD und Vessel ist am besten...
Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man es einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.

Post Reply