Turnierbericht EC Mannheim, 03.-05.10.2014

Wart Ihr auf einem Turnier und habt besonderes erlebt was Ihr berichten wollt oder habt gar gewonnen. Hier herein!

Moderator: hardyrange

User avatar
Mateusz
Justicar
Justicar
Posts: 1293
Joined: 30 Dec 2003, 13:41
Location: Bonn
VEKN Nr.:
Contact:

Re: Turnierbericht EC Mannheim, 03.-05.10.2014

Post by Mateusz » 17 Oct 2014, 22:20

Rudolf wrote:
Fazit daraus: Clans ohne entsprechende Optionen bzw. Disziplinen benötigen (pfiffige) Karten, um mit diesem Problem besser umgehen zu können, oder Deck-Vielfalt auf Turnieren oder bei Swedish Casuals wird sich weiterhin in einem engen Rahmen bewegen.
Das Problem das Dominate einfach viele andere Disziplinen "dominiert" ist ja nicht neu. Dennoch wird leider, auch bei den aktuellen Sets, versäumt den anderen Clans/Disziplinen entsprechend gute Kontermöglichkeiten zu geben. Viele Karten sehen zwar auf den ersten Blick gut aus, sind aber im Endeffekt doch zu corner case um wirklich was zu taugen ...


Renegade Garou, can do!

User avatar
Männele
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 5409
Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Location: Frankfurt am Main
VEKN Nr.:
Contact:

Re: Turnierbericht EC Mannheim, 03.-05.10.2014

Post by Männele » 19 Oct 2014, 20:08

Rudolf wrote:... oder bei Swedish Casuals ...
:roll: OT: Hör mir bloß mit dem Gelaber über die ach so krassen Schweden auf. Seit ich den beknackten Spruch von dem Schweden gehört habe, ist es mit meiner Achtung für deren Metagame endgültig vorbei.

BTT: Klar, ihr habt schon recht, bei großen Turnieren, bei denen doch viele zu Bleeddecks greifen, weil sie meinen, dadurch die besten Chancen zu haben, braucht man Mittel gegen Bleed. Da gibt es aber doch mehr, als nur Dominate. Ich finde es jedenfalls ganz gut, dass es auch nicht wenige Decks gab, die ganz gut austeilen konnten. Das war abwechslungsreicher als auf manch anderer EC.
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.

Vrumfondel
Prinz
Prinz
Posts: 353
Joined: 03 Sep 2008, 15:43
VEKN Nr.:
Contact:

Re: Turnierbericht EC Mannheim, 03.-05.10.2014

Post by Vrumfondel » 20 Oct 2014, 09:18

MMn sind die Deflections auch nur eine Reaktion (im doppelten Sinne) auf die gesamten Bleed Decks. Neben Vote gibt es im Turnier kaum andere Oust Möglichkeiten. Und Stealth Bleed / Bruise & Bleed / DOM Bleed etc. sind sehr häufig vertreten.
Führt dazu, das diejenigen ohne Weiterleiter/mit wenig Weiterleitern, die Bleeds des gesamten Tisches abbekommen (etwas übertrieben ausgedrückt).

Meine These: Gäbe es neben Bleed & Vote andere wirkungsvolle Mechanismen würde auch die Zahl der Weiterleiter sinken.

Vielleicht kann einer der Moderatoren (Hardy?) die Diskussion in Taktik auslagern.

User avatar
Murat
Justicar
Justicar
Posts: 1269
Joined: 23 Feb 2005, 08:31
Location: Bochum
VEKN Nr.:
Contact:

Re: Turnierbericht EC Mannheim, 03.-05.10.2014

Post by Murat » 25 Oct 2014, 22:02

Ich weis ist leider ne Karte die ungern gespielt wird, aber wenn jeder mal 2 Archon ins Deck tun würde hätte sich das mit den extremen Bleed Decks bald erledigt.
Hab bei Weightwatcher angerufen, hat aber keiner abgenommen.

Post Reply