Diskussion über das Verfahren der Bochumer VTES-Liga ab 2006

Archiv aus alten Spielrunden
User avatar
hardyrange
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 3438
Joined: 21 Jan 2003, 08:39
Location: Essen
VEKN Nr.: 3820003
Contact:

Diskussion über das Verfahren der Bochumer VTES-Liga ab 2006

Post by hardyrange »

Hallo ihr "Bochumer",

wie jedes Jahr stelle ich die Regeln unserer Liga wieder zur Diskussion - vielleicht finden wir ja für 2006 noch die eine oder andere Verbesserung.

Als Grundlage hier die Regeln, wie sie 2005 gegolten haben - und nun lasst hören...

--------------------------------------

:arrow: Liga-Spiele finden bei den regulären Treffen Dienstags und Freitags statt. Damit auch weiterhin noch Fun-Decks und Tests ihre Chance erhalten, können jeweils nur die ersten Spiele des Abends "ernst" sein. Der letzte Termin der Liga ist der letzte Freitags-Spieltermin vor Weihnachten - an diesem Tag findet auch die Preisverleihung statt.

:arrow: Alle Anwesenden, die bei einem Treffen für die Liga spielen wollen, bestimmen zunächst, mit welchem Deck sie antreten werden.
Danach bilden die 5 Anwesenden (oder auch 4, 6 oder 7, wenn die Zahl der anwesenden Spieler dies erforderlich macht), die im aktuellen Ranking der Liga die vorderen Plätze belegen, einen Tisch. Dieser Tisch soll nach Möglichkeit 5 Spieler haben. Beim ersten Treffen des Jahres werden die Liga-Ergebnisse des Vorjahres hierfür benutzt. Für alle anderen Anwesenden findet eine zufällige Auslosung der Verteilung der Spieler auf die Tische statt.
Sollte aus irgend einem Grunde nicht klar sein, wie das aktuelle Ranking ist, so wird durch Mehrheitsbeschluss über die Sitzordnung entschieden - diese gilt dann.
Die Sitz-Reihenfolge an allen Tischen wird ausgelost, ebenso, wer an jedem Tisch anfängt.

:arrow: Liga-Spiele erfolgen, wenn nicht hier anders angegeben, nach den jeweils geltenden offiziellen VEKN-Turnier-Regeln (unter anderem heisst das auch: keine Proxies).
Das Zeitlimit ist 2 Stunden.
Ist allerdings die Zahl der anwesenden Spieler 6, 7 oder 11, so spielen wir notgedrungen einen grossen Tisch mit 6 oder 7 Teilnehmern, allerdings mit folgenden Sonderregeln:
Bei einem 6er-Tisch gilt ein Zeitlimit von 2,5 Stunden.
Bei einem 7er-Tisch gilt ein Zeitlimit von 3 Stunden.
Wenn mehr als 5 Spieler an einem Tisch spielen, werden Karten, die sich um die Anzahl der im Spiel befindlichen Spieler drehen (z.B. Conservative Agitation, Parity Shift, Slave Auction), so behandelt, als seien 5 Spieler am Tisch.

:arrow: Neue Karten können in der Liga sofort eingesetzt werden, damit man diese so rasch wie möglich testen kann. Es gelten auch immer die neuesten Regeln und Rule Team Rulings (auch wenn diese, ebenso wie neue Karten, offiziell erst 30 Tage nach Veröffentlichung für Turniere gültig werden).

:arrow: Gezählt werden für jeden Spieler:
Anzahl der Spiele, Anzahl der Game Wins, Anzahl der Victory Points.
Achtung: Dies bedeutet, wir brauchen immer die komplette Namensliste aller Teilnehmer, auch von denen, die keinen VP gemacht haben!
Daraus ermitteln wir ein Bochumer Ranking in Anlehnung an die Punktewertung beim offiziellen VEKN-Ranking.
Das bedeutet konkret: Ein GW bringt 8 Rating Points (RtP), ein VP bringt 4 RtP.
Das Ranking richtet sich nach der durchschnittlichen Anzahl von RtP pro gemachtem Spiel, gerundet auf 2 Stellen hinter dem Komma.
SpielerInnen, die noch nicht in der Liga gespielt haben, haben 0 RtP, also genau so viele wie alle Spieler, die schon da waren, aber noch keine Punkte gemacht haben.
Bei Gleichstand ist der Spieler vorn, der an mehr Spielen teilgenommen hat.
Wenn es im Ranking ansonsten einen Gleichstand gibt, dann ist der Spieler, der weniger Game Losses (und dann Warnings) auf seinem Sündenkonto hat, vorne.
Falls es dann immer noch einen Gleichstand gibt, so entscheidet der Zufall.
Wenn ein Spieler im Laufe der Liga für ein und dasselbe Vergehen drei Warnings kassiert, dann erhält er für das dritte Spiel sofort einen Game Loss.
Am Ende des Jahres werte ich das Ranking der Liga so aus, dass nur noch die Spieler drin stehen, die mindestens an 8 Spielen teilgenommen haben, um so das Endergebnis der Liga zu bekommen.

:arrow: Wir archivieren die Ergebnisse alle hier im Thread - bei jedem Spiele-Abend, bei dem ich nicht dabei bin, guckt ihr Euch jemanden aus, der verantwortlich ist, mir die Wertungen hier mitzuteilen. Ich aktualisiere dann die Post ganz oben mit dem Gesamtergebnis.

:arrow: Ich werde auch 2005 wieder einen Vorrat an Preisen für die Liga zusammen sammeln.
Dieser Preis-Pool wird am Ende des Jahres derart verteilt, dass der Erste im Endergebnis der Liga zuerst einen Preis für sich aussuchen darf, dann der Zweitplatzierte, und so fort...


"It was a perfect plan - until it had contact with reality"
---
Hardy Range
Playgroup Council Chairman Bochum

User avatar
M.Schumacher
Ahn
Ahn
Posts: 198
Joined: 18 Apr 2003, 18:26
VEKN Nr.:
Contact:

Post by M.Schumacher »

Ich möchte als Fazit ( noch etwas früh aber trotzdem ) ziehen,
daß mir dieses Jahr das Ligaspiel in Bochum am meisten Spaß
gemacht hat ( im vergleich zu den 2 vorhergegangenen Jahren)
Ich denke das System hat sich bewährt auch wenn ich weitere Verbesserungen für denkbar halte.
Ein schwachpunkt der sich für mich besonders herausgestellt hat ist,
daß ich relativ regelmäßig mit den gleichen Leuten am Tisch gesessen
habe und mich so nur auf eine ziemlich überschaubare Anzahl an Decks
vorbereiten musste.
Allerdings bin ich auch kein Befürworter des Gelsenkirchener Systems, bei dem nur 3 der Top 5
an Tisch 1 spielen und 2 Spieler dazugelost werden.
Vielleicht liegt das ganze auch nur daran, daß ich dieses Jahr relativ wenig
2te Runden gespielt hab, da Dienstags kaum noch welche gespielt werden und ich Freitags oft früh weg musste.
Mal sehen wie das allgemeine feedback wird, bin gespannt

MS

User avatar
Mercundus
Prinz
Prinz
Posts: 390
Joined: 01 Jul 2003, 13:28
Location: Wattenscheid
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Mercundus »

Um dich nicht auf die gleichen decks einstellen zu müssen, könnte man ja für den ersten tisch saen ,das dese nicht mit den gleichen Decjks spielen dürfen........aber ich denke das ist nicht wirklich umsetzbar.
It´s never to dark to be cool!

Cashew
Ghul
Ghul
Posts: 7
Joined: 10 May 2005, 16:43
Location: Ruhrgebiet
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Cashew »

Ich bin zwar dieses Jahr erst eingestiegen, und kann nachvollziehen, warum es einen "ersten" Tisch gibt, trotzdem wäre ich für die Abschaffung dieser Regelung (und werde damit wohl ziemlich allein dastehen).
Seit ich gleich beim ersten Erscheinen einen GW gemacht habe, bin ich nur ein einziges Mal vom ersten Tisch abgefallen; sprich: ich habe eigentlich immer mit den gleichen Leuten gespielt :? . Und so sehr ich sie auch schätze (also bitte nichts persönlich nehmen :) ) muss ich doch sagen, dass es mir auf Dauer sehr auf die Nerven geht :shock: :roll:. Auch muss ich ständig turnierfähige Decks spielen (was mir schwerfällt, da ich nicht den riesen Cardpool habe und eigentlich zu verspielt beim Deckbauen bin :oops:), wenn ich länger als 20 Minuten überleben möchte, geschweige denn, gewinnen möchte. Auf Dauer macht mir das keinen Spass. :cry:
Soweit erst mal meine Meinung dazu

User avatar
Pinky
Neugeborener
Neugeborener
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2003, 21:18
Location: Hennef
VEKN Nr.: 8580022
Contact:

Aus der Höhle Krabbel

Post by Pinky »

So ich sag auch mal wieder was ich finde das statement mit den tischen bzw mit der abschaffung recht gut dann werden die decks wieder unübersichtlicher in den spielen bzw man kann sich nicht von vornherein darauf verlassen das Martin sry oder auch Didi und Dieter und wer halt immer so am ersten tisch sitz die gleichen decks spielen oder halt das was schon jeder kennt und manch ein unbekanntes deck kann unter umständen mehr furore machen als das was man so erwartet naja das is halt so ein eindruck den ich mal habe


Gruss Thorsten
und wenn ein Frosch Flügel hätte würde er nach dem hüpfen nicht immer auf dem Arsch landen

so isses halt

User avatar
Mercundus
Prinz
Prinz
Posts: 390
Joined: 01 Jul 2003, 13:28
Location: Wattenscheid
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Mercundus »

ich denke die regel mit dem ersten Tisch oll und ganz in ordnung. ich habe mich zwar am anfang selbst dahin geschossen, aber wenn man dann cahew hinter sich sitzen hat, geht das auch recht schnell wieder runter.

@cashew: spiel einfach andere decks und schon sitzt du nicht mehr am ersten tisch :D
It´s never to dark to be cool!

User avatar
Murat
Justicar
Justicar
Posts: 1216
Joined: 23 Feb 2005, 08:31
Location: Bochum
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Murat »

Also ich finde die Gelsenkirchener Regelung ganz gut. Auf dem durchschnittlichen Turnier hat man oft auch nicht nur die Superspieler am Tisch sitzen und muß trotzdem mit der Situation klarkommen (tut mir leid wenn das jetzt überheblich geklungen hat, ist aber ein Unterschied wenn ich mit Dieter, Martin und Björn oder Zivi am Tisch sitze oder aber mit Nicole, Patrick und Jörg).
Um mehr verschiedene Decks zu sehen, muß man einfach mehr verschiedene spielen. Ich für meinen Teil bin bei 14 verschiedenen dieses Jahr angekommen und Freitag ist Nr. 15 dran. Falls jemandem Karten fehlen fragt einfach (Hardy,Dieter,Michael oder mich,aber bitte nicht erst 2 Stunden vorher ).
Für die noch nicht so geübten unter uns auch noch der Tip, wenn ihr Euer Deck verbessern wollt, aber nicht wißt wie, dann fragt. Ich zumindest gebe meine Meinung eh zu oft ungefragt zum Besten, da kann ich dann mal was Konstruktives tun. Auch hier im Forum gibt es immer ein paar Anregungen wenn man sein Deck postet.

User avatar
hardyrange
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 3438
Joined: 21 Jan 2003, 08:39
Location: Essen
VEKN Nr.: 3820003
Contact:

Post by hardyrange »

Bisher also dieser Stand:

Einige der Spieler, die im bestehenden System (insbesondere ab ca. Mitte des Jahres) auf den Tisch 1 abonniert sind, langweilen sich, da sie immer gegen dieselben Leute spielen.

Das "Gelsenkirchener System" wird hier als möglicher Kompromiss in die Diskussion gebracht.
Meine Version dieses Systems für BO wäre z.B.: Von den anwesenden Top 5 werden drei an Tisch 1 gelost, die andern beiden und alle anderen Anwesenden kommen dann in die Auslosung der beiden verbleibenden Plätze und der anderen Tische.

Jetzt fehlen mir allerdings noch mehr Meinungen derjenigen, die nicht zu diesem erlauchten Kreis gehören. Unter anderem zum "Schutz" der nicht so mächtigen Spieler war das aktuelle System ja eingeführt worden.

Ich werde natürlich demnächst noch live und in Farbe bei der Runde fragen, aber (nicht zuletzt, weil ich im November kaum da sein werde) freue mich natürlich auch über jeden Beitrag, der das Thema hier schon vorbereitet.

Und was die abschliessenden Anmerkungen Didis zu Tipps und Kartenverleihe angeht: Ich hoffe, da konnte schon in 2005 keiner mehr klagen. Ich schliesse mich seiner Position an.
"It was a perfect plan - until it had contact with reality"
---
Hardy Range
Playgroup Council Chairman Bochum

User avatar
M.Schumacher
Ahn
Ahn
Posts: 198
Joined: 18 Apr 2003, 18:26
VEKN Nr.:
Contact:

Post by M.Schumacher »

Ich möchte sagen, daß ich überhaupt kein fan vom gelsenkirchener
system bin. Erstens kann ich mir vorstellen daß die beiden leute die
zu den oberen 3 hinzugelost werden oft einen sehr schweren stand haben werden, zweitens (persönliche Meinung zum Jyhad EIN)
mag ich es nicht besonders wenn der Ausgang eines Tisches zu einem
sehr sehr großen Teil davon abhängt, wen man als prey oder predator hat. ( Ich weiß das bei einem Multiplayer Game der Ausgang des Spiels
immer davon abhängt aber es ist nunmal ein unterschied ob man Didi
ousten soll oder jemanden, der im unteren drittel der Tabelle steht)
Was dabei herauskommen wird ist, das leute den Tisch analysieren
bevor die erste karte gespielt ist und sich überlegen, wie sie verhindern,
das der Spieler der ein (vermeintlich) leichtes prey hat sich schnell einen
VP unter den Nagel reißt. Ich möchte nicht an Tischen sitzen an denen
in der 2ten Runde crosstable KRC Schaden verteilt wird oder Eagels
Sight gespielt wird. Solche sachen sollten in Abhängigkeit vom Spielverlauf
und nicht von der Sitzordnung geschehen. Wenn ich den Tisch Nr.1 vom letzten Freitag nehme, so behaupte ich, daß man nicht vorhersehen konnte, bei wem es in diesem Spiel gut oder schlecht laufen würde und wer wieviel VPs machen würde
(Persönliche Meinung zum Jyhad AUS)
Vielleicht stellt sich die Frage, wieviele Spieler in Bochum überhaupt
ein Ligasystem wünschen. Meine Motivation ist, das Spielniveau möglichst
hoch zu halten um im (Inter)Nationalen vergleich gut mitspielen zu können
und ich Bochum eine starke Meta zu etablieren. Das bedeutet aber nicht,
das ich nicht Jyhad spielen würde, wenn wir uns freitag treffen würden
um ohne Ligapunkte ein Salubri Anarchen deck gegen ein True Brujah Voter zu testen :)

User avatar
Murat
Justicar
Justicar
Posts: 1216
Joined: 23 Feb 2005, 08:31
Location: Bochum
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Murat »

Na dann laß die Liga doch Liga sein und teste sie. In Bochum wissen alle, daß Du zu den Top 5 Spielern gehörst, das mußt Du nicht beweisen indem Du die Liga mit 4 bis 7 Punkten Vorsprung gewinnst. Wenn Du nur Zeit hast eine Partie am Abend zu spielen, Du aber mal eine kuriose Deckidee hast, dann mach doch. Warum muß es immer Neomalk-Patienten oder Tzimizce-Wall sein? Damit Du die Liga gewinnst, hast Du das nötig weil Du sonst im Leben nichts auf die Reihe kriegst? Ich glaube doch eher nicht Herr Doktor.
Es ist wie Tobias in Heidelberg gesagt hat, wir sind jetzt in einer Liga in der es weniger auf das Deck ankommt sondern mehr auf den Spieler. Ich für meinen Teil habe Keine Lust im nächsten Jahr event. ab April nur noch mit einem Tzimizce Wall, Ventrue Vote, Inner Circle und/oder Toreador Vote zusammenzuspielen (Gähn!!!!).

User avatar
M.Schumacher
Ahn
Ahn
Posts: 198
Joined: 18 Apr 2003, 18:26
VEKN Nr.:
Contact:

Post by M.Schumacher »

Na is doch ganz einfach,
wenn ich mit Dir,Dieter,Björn und Ralf an einem Tisch sitze brauch ich
auch kein FunDeck auszuprobieren denn es macht zwar spass neue
decks zu spielen aber nicht wenn man gnadenlos auf die Omme kriegt
weil die andern Arika, Tori GB oder sonst was spielen :)
D.h. Fun Decks gerne aber nicht wenn hart gespielt wird, wie
im Moment am 1. Tisch.
Außerdem hab ich ja gesagt ich spiele gerne kompetitiv aber
ich bin auch entspannten Fun Runden nicht abgeneigt.
Nur wenn einmal die Entscheidung gefallen ist ( Die Regeln wurden
so aufgestellt daß die erste Runde hart und gefährlich sein soll)
dann gebe ich auch alles um zu gewinnen.
Wenn das beudeutet daß ich ein Deck spiele was andere leute ankotzt,
dann mache ich ja was richtig.
Aber generell stimme ich dir zu das unser Inzest-Meta, in dem jeder spieler seine 2-3 starken decks immer wieder hervorzaubert und alle
spieler 90% seines Decks schon kennen auf die Dauer echt langweilig werden kann.

User avatar
hardyrange
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 3438
Joined: 21 Jan 2003, 08:39
Location: Essen
VEKN Nr.: 3820003
Contact:

Post by hardyrange »

Ok, ich erweitere also meine Liste der Möglichkeiten um die (durchaus interessante) Variante:
Wir lassen die Liga ganz sein, weil sie nach 3 Jahren ihren Zweck erfüllt hat.
"It was a perfect plan - until it had contact with reality"
---
Hardy Range
Playgroup Council Chairman Bochum

User avatar
Atrovent
Ghul
Ghul
Posts: 8
Joined: 21 Apr 2003, 11:20
VEKN Nr.:
Contact:

Liga

Post by Atrovent »

Damit sich auch mal einer der Mitläufer äußert: Ich finde die Liga gut (untere Tische), sie sollte so bleiben, und wenn ich mal nicht son Stress im Job habe, komme ich auch wieder regelmäßig.
Atrovent the German Chainsaw (Oliver)
part-time Anti-Salubri
Esoterischer Lurker

User avatar
ghost of extrala
Justicar
Justicar
Posts: 1479
Joined: 24 Sep 2005, 23:53
Location: Paderborn
VEKN Nr.:
Contact:

Post by ghost of extrala »

Ich finde die Regelung für dieses Jahr eigentlich zu fast 100% o.k.
:arrow: Ich finde das kompetitive Element (hmm, kompetitiv ....) der Liga gut, gerade im Hinblick als Vorbereitung/Test für Turniere.
:arrow: Jeder weiss, woran er mit Liga- und Funrunde ist.
:arrow: Die Trennung von erstem Tisch und "dem Rest" hat sich meines Erachtens auch so bewährt.

:arrow: Das was Martin so treffend "Inzest-Metagame" bezeichnet hat, wird nicht durch die Abschaffung der Liga oder dem Zulosen von zwei Spielern geändert. Da sind eher die einzelen Spielern gefragt, wie Murat/Didi auch schon gesagt. Jeder weiss in Bochum, das z.B. Dieter für die erste Runde im Moment genau drei "gute" Decks dabei hat, und nach dem ersten Vampir (oder der ersten Minion Karte), was auf ihn zu kommt. Ähnliches gilt auch für Zivi und Martin. Also kann man auch dagegen etwas tun.
:arrow: Gibt es keine Liga- und Funrunde, gibt es doch gleich wieder die Frage am Anfang jeden Spieles. ob das denn nun eine ernste oder nicht-so ernste-Runde werden wird. Und der eine oder andere wird dann erbost sein, wenn er in einer nicht-so-ernsten-Runde durch ein Weenie-Presence-Vote- oder Dom-Protean-Bleed-Deck geoustet wird.

User avatar
Beauty of the night
Eingeweihter
Eingeweihter
Posts: 4
Joined: 16 Dec 2003, 21:13
Location: bochum
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Beauty of the night »

also ich finde die regelung so wie sie dieses jahr war auch gut...

ich bin auch der meinung, das man sich nicht mehr so anstrengt sein prey zu ousten wenn die liga wegbleibt...
denn dann ist der reiz meiner meinung nicht mehr so hoch, sein prey so schnell wie möglich zu ousten um viele vps zu bekommen...

eine idee von mir (weiß nicht ob sie wirklich umsetzbar ist...), die mir spontan dazu eingefallen ist das sich viele beschweren dass immer die gleichen decks gespielt werden ist folgende...

jeder legt auf einen vorher ausgewählten tisch irgendeins seiner decks (unser prinz müsste da natürlich dann ein auge drauf werfen...) und wenn jeder ein deck hingelegt hat, nimmt man sich irgendein deck vom tisch (was natürlich nicht das eigene sein darf)...
praktisch jyhad nach überraschungsei prinzip :lol:

diese methode könnte man ja z.b. einmal im monat spielen, denn dadurch ist die wahrscheinlichkeit, das immer die gleichen decks gespielt werden nicht mehr so hoch...
ob das ganze funktioniert könnte man ja mal in einer funrunde ausprobieren...
ich bin der lachende prophet, der eine maske trägt und dahinter seine tränen zählt
(tilo wolff)

Post Reply