Kassel Awakening - Report

Archiv aus alten Spielrunden
Post Reply
User avatar
Decebalus
Inconnu
Inconnu
Posts: 1627
Joined: 21 Jan 2003, 10:41
Location: Frankfurt am Main
VEKN Nr.:
Contact:

Kassel Awakening - Report

Post by Decebalus »

Hier der Report des Turniergewinners Robert:

Teilnehmerzahl 19, gespielt wurde auf dem Gelände einer alten Ziegelei, sehr schicke Location.
Es waren vertreten die Domänen Kassel, Bochum, Göttingen, Düsseldorf, Braunschweig, Marburg und last but not least Frankfurt.

Runde 1

Ich(Tzimi) > Tori mit Anson > Nosi & !Nosi Potence Rush > Tzimi

Ich befürchtete schon das schlimmste als ich erfuhr das mein eigener Clan mich jagen würde. Aber zum Glück hatten wir wohl nur eine Übereinstimmung in der Crypt. Es sah dann auch ganz gut für mich aus als die Nosferatu erst Lolita Houston und dann Meshenka in den Torpor prügelten. Ich konnte mich also ganz meinem Prey widmen. Lambach schickte Anson dann auch recht schnell in den Torpor und saugte Ihn bei dem Versuch wieder raus zu kommen auch gleich noch aus. Weil sich das Deck wohl ohne Anson nur halb so gut spielt brachten die Tori`s gleich noch einen raus und gingen damit auf 1 Pool. Prey in kill range. Tja, leider brachte das Lambach wohl so durcheinander das er als Ihm die !Nosi`s Beast zu Besuch schickten, er diesem in die offenen Arme lief, statt Ihn mit Chiropteran Marauder (2 auf der Hand) auf Distanz zu halten.
Und wie sich das so gehört, wacht Anson dann dreimal bei meinen Versuchen Lambach wieder ins Spiel zu bringen auf und saugt Ihn schließlich aus. Gute Revanche Anson. Ohne Lambach und Kampfkarten hatten die Nosi`s es dann genauso einfach mich zu ousten wie meinen Predator vorher. Allerdings hatten Sie Ihr Pulver wohl gegen die beiden Tzimi`s verschossen denn als letzter am Tisch blieben tatsächlich die Tori`s. Mit Anson.

Runde 2

Lasombra Baltimore Purge > Tzimi > Inner Cirkel Vote > Nosi & !Nosi Potence Rush > Ich

Ging gleich richtig zur Sache, kaum das man seinen ersten Vampir draußen hat. Lolita Houston wurde sofort von einem 3er Nosi geBum`s Rushed und in den Topor geprügelt. Klar das Lolita das nicht auf sich sitzen ließ und Ihn dafür mit einem Blood of Acid burnt. Das ein zweiter Nosi dann auch noch zum Essen vorbei kommen mußte hat meinen INNER CIRKLE Grandpredator sicherlich nicht geärgert, konnte er doch quasi allein die Bood Hunt gegen den Nosi entscheiden. Tolle Sache, 3 Vampire in einer Runde geburnt.
Ein paar Runden später war ich dann mit Lambach und Caliban wieder im Spiel. Der Lasombra hatten inzwischen ganz bequem Gratiano und Marcus Vitel rausgebracht und spielte unverschämter Weise 2 Baltimore Purge’s in einer Runde. Das er dann in seiner nächsten Runde auch noch Arika mit nem Grave Robbing übernehmen mußte, brachte Ihm aber nur noch mehr Groll des Inner Cirkel’s ein. „Der muß Weg“, war dessen einzige Kommentar zu der Aktion. „Lasombra hat nur noch 4 Pool?“ Na dann sollte einen KRC vom Inner Cirkle und meine Army of Rats doch genügen. Hat es auch. Mein Tzimi Prey schaffte es noch den Inner Cirkel zu ousten, aber gegen zwei Army of Rats und einer Gambit Acepted genügte das nicht mehr um noch einen weiteren Punkt zu holen. Auch der Nosi !Nosi fiel bald darauf dieser Kombination zum Opfer.

Runde 3

Sorry, Leute aber ich weiß nur noch, daß es ein sehr schönes Spiel war und ich nach einem Deal mit einem Tori Vote Deck, 3 Punkte gemacht hab.

Finale

Sethiten Steahlt Bleed > !Bruah > Gangrel > wieder Anson > ich


SEHR spannendes Spiel. Der Sethit brauchte so ca. 20 Minuten um die !Bruah zu ousten. Danach war die einhellige Meinung am Tisch, Stealth Bleed muß weg. Da meine Tzimi`s nicht so starke Bleeder sind, prügelte ich erst alle Minion’s meines Prey’s in den Topor und oustete ihn dann. Dank Anson der in der ersten Runde einigen Respekt vor meinen Tzimis bekommen hatte und nur nach hinten mauerte und Pool machte ohne Ende, konnte ich mich ganz auf den Gangrel konzentrieren. Der Gangrel gab dann auch bald auf. Wobei ich glaube, daß das mehr daran lag, daß er einfach nichts effektives gegen Anson unternehmen konnten und dieser schon früh im Spiel gesagt hatte „Ein 2ter Platz reicht“. Und so kam es dann auch. Am Ende hatte ich bis auf 17 Karten alles durchgespielt und keine Chance mehr Anson rauszuwerfen, der 3 von 4 Minions mit ner Magnum ausgerüstet hatte und so um die 20 – 30 Pool hatte. Was soll`s. Kein Game Win, ich 2 Punkte, Anson 2 Punkte, Stehtiten 1 Punkt, und ich durch das Vorrunden Ergebnis noch vor Anson und somit erster.

Über das Turnier ist zu sagen das es echt Spaß gemacht hat und die Vorrunden Spiele echt spannend waren. Die Teilnehmer waren, aus meiner Sicht, alle locker drauf und ich habe keine Regeldiskussionen mitbekommen.


Mein Deck

Vampire:
2 x Horatio cap 2, vic
2 x Lolita Houston cap 4, aus, VIC
2 x Corine Marcon cap 6, ani, AUS, VIC
2 x Caliban cap 6, ANI, AUS, VIC
2 x Meshenka cap 8, ANI, AUS, VIC, Priscus
2 x Lambach cap 10, prs, ANI, AUS, DOM, VIC, Cardinal

Master:
1 x The Rack
1 x Library Hunting Ground
2 x Minion Tap
2 x Blood Doll
2 x Fame
2 x Haven Uncovered
1 x Gambit Acepted

Combat:
10 x Chiropteran Marauder
8 x Scorpion Sting
4 x Horrid Form
2 x Breath of the Dragon
2 x Blood of Acid

Actions:
2 x Army of Rats
2 x Revelations
2 x Bum`s Rush
4 x Nose of the Hound

Action Modifer:
8 x Changeling

Reactions:
4 x Read the Winds
4 x Forced Awakening
6 x Cats Guidance
5 x Enhanced Senses
4 x Precognition
3 x Eagle´s Sight
5 x Telepathic Misdirection
4 x Telepathic Counter


User avatar
Männele
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 5280
Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Location: Frankfurt am Main
VEKN Nr.: 1000565
Has thanked: 4 times
Been thanked: 2 times
Contact:

Post by Männele »

Cooler Report, Robert.

Dem Anson-Methuselah musst Du ja echt gehörig Angst gemacht haben, dass er einfach den Turniersieg aufgibt und sich mit dem zweiten Platz zufrieden gibt. Tja, ist halt auch eine Kunst.

Hört sich so an, dass das Turnier wirklich allen Spaß gemacht hat. Da muss ich doch dem André mal gratulieren. Und das beim ersten Turnier. Super.
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.
User avatar
Michael
Archont
Archont
Posts: 655
Joined: 27 Mar 2003, 13:52
Location: Ludwigshafen
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Michael »

Männele wrote:Dem Anson-Methuselah musst Du ja echt gehörig Angst gemacht haben, dass er einfach den Turniersieg aufgibt und sich mit dem zweiten Platz zufrieden gibt. Tja, ist halt auch eine Kunst.
Ist das nicht der Plan bei den ganzen Anson-Decks? Tisch durcheinanderbringen, zwei Punkte abrippen, zweiter werden?
from the rulebook of Junta:
"Preparation: write 1000 times: "It's only a game" on a piece of paper"
Dataclown
Neugeborener
Neugeborener
Posts: 41
Joined: 02 Jul 2003, 14:17
Location: Göttingen
VEKN Nr.:
Contact:

Post by Dataclown »

Michael wrote:
Männele wrote:Dem Anson-Methuselah musst Du ja echt gehörig Angst gemacht haben, dass er einfach den Turniersieg aufgibt und sich mit dem zweiten Platz zufrieden gibt. Tja, ist halt auch eine Kunst.
Ist das nicht der Plan bei den ganzen Anson-Decks? Tisch durcheinanderbringen, zwei Punkte abrippen, zweiter werden?
Wenn ich an ein "Anson Deck" denke, dann denke ich meistens an Anarch Revolts. Damit bringt man den Tisch tatsächlich durcheinander und bekommt dann auch seine Siegpunkte zusammen.

Martins Deck scheint mir genauso ein Anson Deck wie auch ein Anneke Deck gewesen zu sein. Der Plan war wohl, die Leute zuerst machen zu lassen was sie wollen und dann die letzten beiden mit der langsam und sorgfältig aufgebauten Übermacht niederzuwerfen. Anneke hindert dabei mit ihrer Fähigkeit die eigene Beute am Rauswerfen des eigenen Predators.

Kann jemand berichten, wie Martin in der zweiten Runde seinen einen Gamewin und seine drei oder vier Siegpunkte gemacht hat?

In der dritten Runde habe ich selbst mit ihm am Tisch gesessen. Andreas hatte in diesem Spiel als Predator von Didi zuerst Sascha und dann mich herausgeworfen. Ein Gangreldeck mit einer zweistelligen Zahl von Bleedumleitern ist einfach unanständig. Aber letztendlich haben die Gangrel dann noch selbst ein Prey geoustet und den Gamewin eingesteckt.
User avatar
Männele
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 5280
Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Location: Frankfurt am Main
VEKN Nr.: 1000565
Has thanked: 4 times
Been thanked: 2 times
Contact:

Post by Männele »

Michael wrote:
Männele wrote:Dem Anson-Methuselah musst Du ja echt gehörig Angst gemacht haben, dass er einfach den Turniersieg aufgibt und sich mit dem zweiten Platz zufrieden gibt. Tja, ist halt auch eine Kunst.
Ist das nicht der Plan bei den ganzen Anson-Decks? Tisch durcheinanderbringen, zwei Punkte abrippen, zweiter werden?
Diese autistischen Decks sind doch ein wenig langweilig oder nicht?
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.
User avatar
M.Schumacher
Ahn
Ahn
Posts: 198
Joined: 18 Apr 2003, 18:26
VEKN Nr.:
Contact:

Post by M.Schumacher »

Die Reaktion über mein Deck sind wohl verständlich,
wenn ich das Deck in Bochum bei unseren Runden auspacke fangen
auch alle an zu kotzen.
Aber:
1. Das Deck ist sozusagen ein Hobby von mir, ich tweake da schon sehr
lange dran rum
2. Obwohl es schon erfolgreiche Anson Decks (Mit Anarch Revolt)
gegeben hat, bin ich der Meinung das ich dieses Deck selbst
entwickelt habe ( mit all dem Intercept, Fernkampf, Maneuver Bloodgain bis zum abwinken etc.). Deshalb wollte ich es mal
auf nem Turnier in Aktion sehen.
3. Das Deck (von miesen Matchups abgesehen) macht sich immer
2 VP außer in Fällen, wo man von Hinten mal Ruhe hat, dann
können es auch schon mal 3 werden.
D.h. die Strategie geht auf kleinen Turnieren auf wo man einmal
3VP+GM und 2 Mal 2VP macht => 7VP+1GM reicht fürs Finale
Im Finale muß man dann zusehen, daß man den Tisch wieder
2+2+1 aufteilt und der der die anderen 2 VP's macht in der
Vorrunde hinter einem war, dann gewinnt man nämlich das Turnier

Problem in diesem Fall war, daß der erste der Vorrunde mein deck
schon kannte und sich als mein Prey hingesetzt hat, da geht die
Taktik halt nicht auf, zumal Tzcimisce und Assamiten Kampf
die miesesten Matchups darstellen.
Ich seh aber ein das man das deck als aggressiver Spieler
zum einschlafen findet
User avatar
Männele
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 5280
Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Location: Frankfurt am Main
VEKN Nr.: 1000565
Has thanked: 4 times
Been thanked: 2 times
Contact:

Post by Männele »

M.Schumacher wrote: 3. Das Deck (von miesen Matchups abgesehen) macht sich immer
2 VP außer in Fällen, wo man von Hinten mal Ruhe hat, dann
können es auch schon mal 3 werden.
D.h. die Strategie geht auf kleinen Turnieren auf wo man einmal
3VP+GM und 2 Mal 2VP macht => 7VP+1GM reicht fürs Finale
Im Finale muß man dann zusehen, daß man den Tisch wieder
2+2+1 aufteilt und der der die anderen 2 VP's macht in der
Vorrunde hinter einem war, dann gewinnt man nämlich das Turnier
Witzigerweise haben in Belgien dieses Mal auch 1 GW und 6,5 Punkte für das Finale gereicht, obwohl es echt ein großes Turnier war. Ansondecks gab es allerdings auch mind. zwei. Das kann natürlich dann problematisch werden.
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.
User avatar
hardyrange
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 3573
Joined: 21 Jan 2003, 08:39
Location: Essen
VEKN Nr.: 3820003
Has thanked: 1 time
Been thanked: 6 times
Contact:

Post by hardyrange »

M.Schumacher wrote:Die Reaktion über mein Deck sind wohl verständlich,
wenn ich das Deck in Bochum bei unseren Runden auspacke fangen
auch alle an zu kotzen.
...oder dumme Sprüche zu klopfen: "Der Martin onaniert schon wieder!" :twisted:
"It was a perfect plan - until it had contact with reality"
---
Hardy Range
Playgroup Council Chairman Bochum
Post Reply